Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Schmerzen können vielerlei Gründe haben. Häufig sind fehlerhafte Bewegungsgewohnheiten oder eine schlechte Haltung dafür verantwortlich. Mit dem physiotherapeutischen Training in unserem Fitnessbereich leisten Sie einen aktiven Beitrag, damit es Ihnen bald besser geht. Dabei handelt es sich um kleine Gruppen, die unter der fachkundigen Anleitung eines ausgebildeten Physiotherapeuten ihre Übungen durchführen. Diese persönliche Begleitung trägt dafür Sorge, die Übungen stets korrekt auszuführen und so den gewünschten Behandlungseffekt zu erreichen.

Sie können Krankengymnastik am Gerät vom Arzt verschrieben bekommen oder es sich auf Selbstzahlerbasis als Gerätetraining gönnen. Regelmäßig finden tagsüber Krankengymnastik-Trainings in unserem großen Trainingsbereich statt. Die freien KGG-Termine teilen wir Ihnen gern telefonisch mit.

Die Krankengymnastik am Gerät findet in Kleingruppen mit bis zu 3 Personen statt. Termine können Sie telefonisch oder per E-Mail vereinbaren. Unsere Physiotherapeuten leiten die ca. 1-stündigen Krankengymnastik-am-Gerät-Einheiten.

Gerätegestützte Krankengymnastik (KGG) – mehr Fitness und Muskulatur zur Vorbeugung

Krankengymnastik am Gerät (KGG) ist eine aktive Therapieform, bei der der Patient physiotherapeutische Übungen an und mit Geräten durchgeführt. Die Krankengymnastik Wiesbaden findet immer unter therapeutischer Anleitung statt. Sie ist bei Fehlhaltungen, Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen geeignet, Beschwerden zu lindern und die Körperhaltung zu verbessern. Gerätegestützte Krankengymnastik fördert den Muskelaufbau, denn kräftige Muskeln sind für ein stabiles Skelett unumgänglich. Sie eignet sich auch zur Steigerung der Ausdauer und hat als vorbeugende Maßnahme große Bedeutung.

Behandlungspläne für effektive Reha-Maßnahmen
Die Krankengymnastik am Gerät bietet sich als Reha-Maßnahme nach Unfällen, Operationen und bei Prothesen an. Das kontrollierte Training hat je nach Indikation einen anderen Behandlungsschwerpunkt. Abhängig vom Befund erstellt der Krankengymnast einen Behandlungsplan, der genau auf die vorhandene Problematik abgestimmt ist. So können Sie Bewegungsmuster einüben, die im Laufe der Zeit möglicherweise in Vergessenheit geraten, für das Skelett aber äußerst nützlich sind.

Die Krankengymnastik am Gerät dient der Verbesserung der Motorik, fördert Ausdauer, Flexibilität, Koordination und Kraft. Alle Trainingsmodule sind methodisch aufgebaut, sodass sich die Bewegungsqualität kontinuierlich verbessert. Die Behandlung konzentriert sich auf die Bereiche Fuß, Knie, Wirbelsäule, Hüfte und Schulter. Fußübungen dienen zum Beispiel der Rehabilitation nach Achillessehnenverletzungen. Ein typisches Beispiel für die Knietherapie sind Übungen nach prothetischen Operationen. Auch bei der Hüfttherapie geht es häufig um die Nachbehandlung nach Hüftgelenkimplantaten. Die Wirbelsäulentherapie in der KGG kann zum Beispiel nach Bandscheibenvorfällen und Operationen angewendet werden.

Sie bevorzugen das Einzeltraining? Dann informieren Sie sich neben unserem KGG-Training auch über unser Personal Physio Training!

Unsere Trainingsgeräte

    Gerätetraining am Total Gym
    Seilzug
    Gewichte und Langhanteln
    Kettlebells
    Battle Rope
    Plyo Box

Krankengymnastik am Gerät (Trainingsbereich)
  • Preise

    Die Preise für die Trainingseinheiten (á 50 min) sind:
    30 € für ein einmaliges Training
    280 € für eine 10er Karte
    499 € für eine 20er Karte

Typische Trainingsgeräte für die KGG

Total Gym Power
Das Trainingsgerät Total Gym Powertower wurde speziell für Training und Rehabilitation entwickelt. Einzelne Muskelgruppen lassen sich hiermit gezielt stärken. Der Total Gym bietet sich auch für körperlich eingeschränkte Menschen an, denn das Gerät ist in der Höhe stufenlos verstellbar. Fitnessorientierte Anwender begrüßen die Höhe des Towers, wodurch mit bis zu 72% des eigenen Körpergewichts trainiert werden kann. Mit weiterem Zubehör kann das Gerät an die unterschiedlichen Trainingsbedürfnisse angepasst werden. Das funktionelle Training auf der schiefen Ebene ist schonend und gleichzeitig effektiv.

Training mit der Plyo Box
Die Plyo Box eignet sich zur Steigerung der des Muskelaufbaus, ist ideal für intensives Workout und eignet sich für Einsteiger genauso wie für Profis. Beim KGG-Training mit der Plyo Box können Sie nicht nur Muskeln aufbauen, sondern auch Sprünge trainieren. Sie erlauben vielseitiges Training nach individuellen Maßstäben. Die Box aus Holz hält dank Klettverschlüssen fest und sicher. Gerade für Fitnesseinsteiger sind die weichen Boxen aus Schaumstoff sehr gut geeignet, denn dieses Material minimiert die Verletzungsgefahr erheblich. Jede Box ist mit einer Anti-Rutsch-Unterlage ausgestattet. Wer Ballsport oder Leichtathletik ausübt, kann bei dieser Trainingsmethode Schnelligkeit und Beweglichkeit trainiert und gleichzeitig seine Sprungkraft steigern.

Üben mit Hanteln
Hanteltraining gehört zu jedem Trainingsplan dazu. Entsprechende Übungsbänke sind als Trainingsgeräte im Fitnessstudio ebenso beliebt wie zuhause. In der Regel handelt es sich bei Hanteltrainern um lederbezogene Holzbänke, auf denen Sie variantenreich trainieren können. Hanteltrainer sind für Übungen ideal, welche die Körpermitte stärken. Bauch, Rücken und Po werden hier besonders gut trainiert. Durch die schräge Lage kann man die schrägen Bauchmuskeln sehr gut ansprechen. Auch die Brustmuskulatur lässt sich am Hanteltrainer schnell aufbauen.

Seilzuggeräte zur perfekten Leistungssteigerung
Seilzuggeräte sind für Krankengymnastik am Gerät ebenfalls typisch. Sie steigern die Kraft und sind gut für den Einsatz im Gerätetraining für Sportler geeignet. Mehrere Gewichtsscheiben erlauben harmonische Gewichtsabstufungen, wobei ein Grundgewicht immer in Reserve bleibt. Durch die Änderung der Übersetzung kann das individuelle Maximalgewicht zusätzlich erhöht werden. Alle Geräte sind dafür geeignet, eine Grundkräftigung der Muskulatur zu erreichen und die Fitness zu steigern. Sie erlauben zahlreiche Übungsmöglichkeiten im Reha-Sport und im Explosivtraining.